Mehr als die klassische Steuerberatung

27.04.2021

Dem Himmel entgegen – Rolfs Reise ins grüne Nirvana

Zwanzig Minuten zu früh stand er auf der Matte – schwer bepackt, als ginge es nicht auf die Wasserkuppe, sondern auf die Anden. Wäre ein Alpaka aus seinem Windschatten hervorgetreten – mich hätte es nicht überrascht. Er reicht mir seine hagere Hand, die sich aus einem Stoß vergilbter Freundschaftsbändchen hervorschiebt. „Salve Robert. Sind wir bereit für die heiligen Höhenmeter?“ „Na klar, Rolf, immerzu.“ Mit meinem Schwager einen Berg zu besteigen, gleicht einer Pilgerreise. Trotzdem besteht meine Frau darauf, mindestens einmal im Jahr mit ihm zu wandern. Er habe doch niemanden, sei schon so lange Single. Wer ihn kennt, weiß warum. Mit seiner Rund-um-die-Uhr-Natur-Huldigung bringt er einen nicht nur auf die Palme, sondern auf die Christusstatue von Rio.

 

Wir fahren zum Parkplatz vor der Erhebung und setzen unsere Füße auf den Schotter. Mit dem Gesichtsausdruck eines Kommissars vor dem Verhör blickt Rolf mit seinen Äuglein aus der Nickelbrille zum Gipfel: dem verheißenen Ort. Wie gewohnt, läuft er mit seinen Jesus-Latschen stets fünf Meter vor uns. Mit dem gliedrigen Gang eines Weberknechtes erobert er beharrlich Grund und Raum. Auf den Kreuzungen schaut er sich aufmerksam um – als lauerten Böcke und Bären nur darauf, sein schlaffes Fleisch zu kosten. Immer wieder packt er seine Pilze-Enzyklopädie aus und vergleicht die Lamellen der vielfältigen Vertreter, die aus dem Boden treiben. Ergänzend nimmt er Geruchsproben: „Ah, jetzt, ja – jaaa, unverkennbar, ein Grauer Wulstling.“

 

Oben angekommen, atmet der Möchtegern-Messner mit geschlossenen Augen tief ein und aus. Für Rolf ist das nicht lediglich das Ende des Aufstiegs – es ist der Schritt in einen Paternoster Richtung Ewigkeit. Als er die Augen wieder öffnet, wird er Zeuge eines seltenen Spektakels: Vor dem riesigen Radom – einer ehemaligen Radarkuppel – hatte sich ein älteres Paar auf einer Decke eingefunden, das sich nun lüstern Nussecken zwischen die feuchten Lippen schiebt. Rolfs Gesicht schwillt an, die Äpfel quillen aus den Höhlen, sein sonst so ausgeglichener Atem – fiebrig. Einst kündete er von einem großen Schwarm aus dem gemischten Kunstunterricht (er besuchte eine Knabenschule). Ist sie das etwa? Will er ihrem Gatten die Gurgel verbiegen? So ist Rolf doch nicht?!

 

Als habe er auf eine heiße Herdplatte gegriffen, rast Rolf auf die beiden zu. Seine Arme sind ausgefahren. Der Mann und die Frau schrecken auf, kugeln sich in der Hitze des Gefechts wie zwei verschlungene Sumoringer aus dem baumwollgeknüpften Kampfquadrat. Ich hechte Rolf hinterher und springe ihm auf den Rücken. Dann stürzt er wie ein Prediger auf eine Stelle direkt neben der Decke. Er reißt eine Blume aus dem Boden und reckt sie in die Luft. Ich – sein lebender Rucksack – berühre zufällig den Stängel. „Eine Türkenbundlilie! Vom Aussterben bedroht! Wie schön, dass auch du ihr huldigst, Robert.“ Meine Frau hält sich die Hand vor den Mund. Rolf stockt: „Habe ich jemanden aus der Fasson gebracht?“ Er legt die Lilie schüchtern in das Salzstangenschälchen des Pärchens, das ihn zitternd anstarrt. „Oh, echtes Mangoholz... halten Sie die Blume in Ehren. Und entschuldigen Sie vielmals.

 

Auf dem erlösenden Heimweg begegnet mir Roland Wilm. Er weist mich darauf hin, dass ich Corona-Schnelltests für meine Angestellten als Betriebsausgaben absetzen kann. Eine wichtige Info, die mein Bestreben nach bestem Schutz bestärkt. Manchmal wünschte ich, es gäbe auch Schnelltests für Sauerstoffmangel in hohen Gefilden – und den damit verbundenen Verrücktheiten.


Wie hat Ihnen unser Artikel gefallen?

Wir freuen uns auf Ihr Feedback entweder an die Steuerkanzlei Wilm oder an unseren Gast-Autor Dr. André Gärisch direkt.

Kontakt zu uns

Steuerkanzlei Wilm
Dipl.-Kfm. Roland Wilm
Steuerberater
Veitsberg 2
97618 Hohenroth 

Tel: 09771 / 63 07 99-3
Fax: 09771 / 63 07 99-4

Öffnungszeiten:

 

Mo bis Fr
09:00 - 12:00 Uhr

Mo bis Do
14:00 - 17:00 Uhr
oder nach Vereinbarung 

Newsletter

Bitte beachten Sie die Datenschutzrichtlinien

Anfrage erfolgreich.

Zurück
Login

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben.

Bitte beachten Sie die Datenschutzrichtlinien

Sie sind eingeloggt.

Zurück

Beim Anmelden ist ein Fehler aufgetreten