Mehr als die klassische Steuerberatung

08.02.2021

Im Visier des Schwiegeradlers – David und die Domina

Da schlappt er zum Auto. Glatt rasiert? Sehr verdächtig. Unauffällig und ohne seine charakteristischen Schlangenlinien zu imitieren, hefte ich mich an seine profilschwachen Corsa-Fersen. Dass ihn der SUV seines Schwiegervaters verfolgt, merkt er nicht. David kann nicht mal einen Zwölftonner vom Papstmobil unterscheiden. Meine Tochter hatte berichtet, dass er neuerdings jeden Mittwoch einen „Termin mit Freunden“ wahrnehme und danach immer nach Rosé-Parfum dufte. Also beschloss ich, den mutmaßlichen Ehebruch zur Chefsache zu erklären – und den potenziellen Fremdgänger zu beschatten.

 

David biegt in eine prächtig leuchtende Kastanienallee ein – eine Gegend, die man diesem Höllenwächter nicht zuordnen würde. Er bremst ab und schnurrt vor sich hin. Ich spüre, wie sein Kopf arbeitet. „Welche Lücke reicht aus?“, legen seine hageren Gehirnzellen das Metermaß an. Er löst das Rätsel, und ich parke fünf Wägen hinter ihm. Ich krame eine Alpakadecke aus dem Handschuhfach und breite sie über meinen Oberschenkeln aus; dann beginnt die Observation.

 

David spaziert durch ein florales Metalltörchen und klingelt an der hohen Tür einer kreideweißen Altbauvilla. Nach fünf Minuten taucht sein Flohzuchtgelände vor einem der Fenster im dritten Stock auf. David grinst und formt mit Daumen und Zeigefinger einen Ring. Scheinbar zieht sich seine Gespielin gerade vor ihm aus. Elender Lustmolch. Gedanklich google ich bereits nach Musterverträgen für Scheidungen, die ich meiner Tochter auf den Esstisch knallen kann. Nach einer Weile verlässt er das Fenster. Seinen Platz nimmt eine elegante Mittvierzigerin mit Sekretärinnenbrille, akkurat geflochtenem, blondem Zopf und einem dunklen Spitzenkleidchen an. Sie hält eine Art Taktstock in ihrer Hand, den sie wie einen Zauberstab in die Lüfte sticht. Sie dreht sich wieder weg. Ich versuche meinen Oberkörper nach vorne zu winden, um mehr zu erkennen. Was zeigt diese ominöse Dame meinem Ex-Schwiegersohn? Kniet er mit einer Rose zwischen seinen Beißerchen vor ihr? In einem straffen Slip aus schwarzem Lack?

 

„Tüüüüüüt.“ Verdammt! Mein Hühnerbrustbein hat die Hupe ausgelöst. Ich schnelle mit dem Kopf zurück, presse meinen Rücken in den Sitz. Handbremse lockern. Zündschlüssel umdrehen. Rückwärtsgang. Es rumst. Mist! Ein Umzugswagen hat mich eingeparkt: „Dicht & Söhne – wir schaffen Platz.“ Ich wippe nervös auf und ab. Fuß aufs Gas. Oh nein! Wieder kracht es. Davids Herrin blickt entsetzt aus dem Fenster. Sie schlägt beide Hände gegen die Backen. Ich steige aus, begutachte den Schaden.

 

Kurz darauf stürmt mir die Altbau-Domina entgegen – David dackelt hinterher. „Gestatten, Dr. Bestkamp. Ich betreibe im dritten Stock eine Beratungsagentur für Arbeitssuchende. Das ist mein Klient, und DAS mein Auto!“, bläst sie mich an. Ich luge verdruckst an ihrer Schulter vorbei und wackle perplex mit der Unterlippe. „Frau Doktor, das ist mein lieber Schwiegervater, Robert“, beschwichtigt David. „Er hatte sicher Probleme mit seinen neuen Kontaktlinsen, die ihm öfters verrutschen. Er leitet ein Versicherungsbüro und wird für den Schaden aufkommen.“ Ich reibe die feuchten Furchen auf meiner Stirn und bestätige die Lüge: „Jede Silbe stimmt.“ Frau Bestkamp beruhigt sich. Später fragt mich David, warum ich im Kastanienviertel gewesen sei. Ich antworte ihm, dass ich sein Auto gesehen hätte und ihn spontan zu einem Weizen einladen wollte. Aus einer Mischung aus Dank und schlechtem Gewissen bestelle ich ihm einen ganzen Kasten vor die Haustür.

 

Eine Frage spukte mir während der Heimfahrt die ganze Zeit im Kopf herum: Wäre mir der Auspark-Unfall bei einer Geschäftsfahrt passiert, hätte ich den Schaden dann steuerlich absetzen können? Roland Wilm weiß das bestimmt – ich schreibe ihm gleich eine E-Mail, mit ein paar weiteren Fragen.


Wie hat Ihnen unser Artikel gefallen?

Wir freuen uns auf Ihr Feedback entweder an die Steuerkanzlei Wilm oder an unseren Gast-Autor Dr. André Gärisch direkt.

Kontakt zu uns

Steuerkanzlei Wilm
Dipl.-Kfm. Roland Wilm
Steuerberater
Veitsberg 2
97618 Hohenroth 

Tel: 09771 / 63 07 99-3
Fax: 09771 / 63 07 99-4

Öffnungszeiten:

 

Mo bis Fr
09:00 - 12:00 Uhr

Mo bis Do
14:00 - 17:00 Uhr
oder nach Vereinbarung 

Newsletter

Bitte beachten Sie die Datenschutzrichtlinien

Anfrage erfolgreich.

Zurück
Login

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben.

Bitte beachten Sie die Datenschutzrichtlinien

Sie sind eingeloggt.

Zurück

Beim Anmelden ist ein Fehler aufgetreten